Photovoltaik - die Sonne als Energielieferant

 
 
Service
 
Energieberatung
 
Photovoltaik

tl_files/gwh/emotions/photovoltaik_dach_1.jpg

Die Sonne, ein Geschenk des Himmels

Die Sonne ist Inbegriff des Lichts und der Wärme. Ein einziger Quadratmeter der Sonne strahlt etwa so stark wie eine Million Leuchtmittel. Diese Energie können wir auf der Erde nutzen und umwandeln.

Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen

Die Gemeindewerke bieten stationäre Batteriespeicher zum Verkauf an, die auch an bestehende Photovoltaikanlagen angeschlossen werden und den daraus produzierten Strom speichern können. Ein solcher Speicher inklusive der Steuerungssoftware ist bei den GW Halstenbek im Einsatz und kann dort auch besichtigt werden.

Sie möchten Solarstrom speichern und Ihren selbst erzeugten Strom optimal nutzen?

Batteriespeicher können dies möglich machen. Sie nutzen den selbst erzeugten Strom dann, wenn Sie ihn brauchen – unabhängig vom Wetter oder der Tageszeit.

Für wen ist ein solcher Batteriespeicher sinnvoll?

  • Für jeden, der eine größere Unabhängigkeit von der öffentlichen Stromversorgung erreichen will.
  • Für alle, die Wert darauf legen, ausschließlich Strom aus regenerativen Energien zu nutzen

Für welche PV-Anlagen sind die Batteriespeicher der Gemeindewerke einsetzbar?

  • Für alle Photovoltaik-Anlagen, die nach dem 31. Dezember 2012 in Betrieb genommen wurden
  • Anlagen mit einer Leistung von maximal 7 kWp

Gibt es staatliche Förderungen für Batteriespeicher?

  • Die KfW-Bank vergibt günstige Kredite mit dem Förderprogramm Nr. 275.
  • Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gewährt einen Tilgungszuschuss.

Ist ein Batteriespeicher wirtschaftlich rentabel?

Ein Batteriespeicher bringt mehr Unabhängigkeit, Kontrolle und wertet das Haus auf. Ob er wirtschaftlich ist, hängt von vielen Faktoren ab: Das Zusammenspiel zwischen Batteriespeicher, Hausverbrauch und Photovoltaikanlage muss  ausbalanciert werden – so erhöhen sich der Eigenverbrauch und der Autarkiegrad und als Eigenheimbesitzer sparen Sie bares Geld.

Weiterführende Informationen: www.kfw.de oder www.bmwi.de

Ansprechpartner bei den Gemeindewerken: Energieberater Siegmar Hintz, Telefon 04101-49 07-145